Tipps & Pflege

 

...die richtige Sockenpflege ist nicht schwer!

 Waschhinweise

Socken möchten für eine lange Lebenszeit entsprechend gepflegt werden.

Wer hier die Pflege von Socken vernachlässigt, wird sehr schnell feststellen können, das sich das Material sehr schnell abnutzt und die Tragbarkeit sich enorm dadurch verkürzt.

Egal ob Baumwollsocken, Sportsocken aus Kunstfaser oder Merinowolle oder sportliche Kompressionstrümpfe – die Waschmaschine ist die beste Waffe gegen schmutzige Socken.

Schaut man aufs Detail, ergeben sich – ausgehend vom Material – aber durchaus Unterschiede, speziell bei der Waschtemperatur und dem Waschprogramm. Deshalb solltest Du beim Waschen Deiner Socken stets auf die Empfehlung des jeweiligen Herstellers achten. Ist diese nicht griffbereit, helfen unsere Anleitungen zur (Sport)-Sockenpflege nach Material.

Die Pflegeempfehlung des Herstellers richtet sich immer nach der empfindlichsten Materialkomponente in einem Strumpf – wie bei anderen Kleidungstücken auch. Bei funktionalen Wandersocken kommt beispielsweise oft ein Materialmix zum Einsatz, der verschiedene Kunstfasern und/oder Merino kombiniert. Geht der Waschzettel des Herstellers verloren, richtet man sich am besten nach dem sanftesten Waschprogramm und der geringsten Temperaturempfehlung aller Materialkomponenten.

 

Tipp: Um Pilling und Materialschäden zu verhindern, sollten die Reißverschlüsse sämtlicher Kleidungstücke einer Waschladung immer vor dem Waschen geschlossen werden. Für Socken und Strümpfe aus sehr feinen Materialien empfiehlt sich ein Wäschenetz.

Tipp: Drehe Deine Laufsocken, Skisocken und Wandersocken vor dem Waschen immer auf links (Innenseite nach außen), damit Hautschuppen aus dem Inneren besser ausgespült werden.

 

images2

 

Wolle hat den Ruf einer eher empfindlichen Faser. Für unbehandelte Schurwolle und Omas selbstgestrickte Socken mag dies stimmen. Hochwertige Merinowolle, wie sie in Sport- und Funktionsstrümpfen zum Einsatz kommt, kann jedoch recht einfach gewaschen werden.

Merinosocken wäscht man idealerweise bei 30 Grad mit einem Wollwaschmittel oder einem enzymfreien Normalwaschmittel (mehr Infos dazu findest Du im Beitrag „Merinowolle waschen„). Weichspüler und Bleichmittel sind zu vermeiden, da sie die Fasern schädigen und die Funktionalität beeinträchtigen können. Ideal für die Merino-Pflege ist der Schonwaschgang

 

  • ·         Kein Weichspüler
  • ·         Kein Bleichmittel
  • ·         Schon- oder Normalwaschgang
  • ·         30 bis 40 Grad
  • ·         Trocknen an der Leine, ggf. Wäschetrockner bei niedriger Temperatur

 

 images-wasch

Die richtige Sockenpflege ist nicht schwer – auch dann nicht, wenn es sich um funktionale Laufsocken, Wandersocken oder Skisocken handelt. Die beste Auskunft über Temperatur und Waschprogramm gibt die Pflegeinformation des Herstellers, die bei Socken meist auf der Verpackung aufgedruckt ist.

Zuletzt angesehen